Wer wir sind

Heloisa

Mein  Wunsch nach Selbstwirksamkeit war immer sehr stark. Die Entscheidung dieses Projekt zu initiieren kam direkt aus meinem Herzen. Mein Beitrag an diese Welt ist Lebensfreude, Intensität, Genuss, und Leichtigkeit über das Bewegen zu zweit bereitzustellen.  Weiterentwicklung und das Erleben verschiedener Bewusstseinszustände sind meine Leidenschaft. Im Paartanz sehe ich ein riesiges Potenzial dafür.

Der Lebensweg von Melissa und mir haben sich in vielen Punkten überschnitten, durch unsere langen Gespräche,  Seminarausflüge und unterschiedlichen Erfahrungen haben wir festgestellt, dass wir uns sehr gut ergänzen. Auch hat sie das Projekt DBD maßgeblich mit gestaltet, beeinflusst und bei der Realisierung der ersten Kurse mitgewirkt. Die Entscheidung gemeinsam zu Arbeiten kam dadurch sehr natürlich.

Melissa

Meine Leidenschaft ist alles, was mit persönlicher Entwicklung und Bewusstseinserweiterung zu tun hat. Ich finde es faszinierend, was alles möglich ist, wenn wir unser Mindset verändern und wieder lernen zu entspannen und zu fühlen. In meinem Leben hat sich dadurch viel verändert und seitdem habe ich für mich die Entscheidung getroffen auf meine Intuition und mein Herz zu hören. Durch die Arbeit mit dem Körper und der Psyche, können wir anfangen Blockaden aufzulösen, uns unserer eigenen Stärke bewusst werden und dadurch in unsere Potenziale gehen. Ich verfolge einen ganzheitlichen Ansatz, welcher sowohl den Körper (z.B. Ernährung, Tanz, Bewegung) als auch die Psyche (z.B. Meditation, Achtsamkeit, Arbeit mit Glaubenssätzen, Stressmanagement) mit verschiedenen praktischen Tools unterstützt. Mein Ziel ist es als Psychologin ganzheitliche Gesundheit zu fördern und damit Wohlbefinden auf verschiedenen Ebenen zu bewirken. Seit 5 Jahren tanze ich Brazilian Zouk und dieser Tanz hat mich auf verschiedenen Ebenen tief berührt durch seine Lebensfreude, tiefen Verbindungen, weichen Bewegungen und dem Flow-Erleben.

Heloisa und ich haben viel gemeinsam erlebt und ich bin sehr dankbar diesen Weg gemeinsam mit ihr fortzusetzen, nun auch im Projekt „Dance between Dimensions“.

Menü schließen